Datenverarbeitung durch Drittanbieter

Zur Verbesserung unseres Angebotes lassen wir Informationen zum Nutzerverhalten durch Dritte verarbeiten.
Hier bieten wir Ihnen die Möglichkeit, individuell zu jeder einzelnen Datenverarbeitung durch Drittanbeiter zuzustimmen.

Diese Einstellungen können Sie jederzeit in unseren Cookie-Einstellungen anpassen.

Essentielle Cookies

Cookies, die zum ordnungsgemäßen Betrieb unseres Shops notwendig sind.

Adcell - unsere Werbepartnerplattform

Analysiert die Website-Nutzung, um Werbepartner-Zugriffe zu liefern.
Führt Analysen durch, um die Werbungs-Funktionalität zu optimieren.
Lebensdauer der Cookies: 90 Tage

Google Analytics

Analysiert die Website-Nutzung, um kundenspezifischen Inhalt zu liefern.
Führt Analysen durch, um die Website-Funktionalität zu optimieren.

Lebensdauer der Cookies: 2 Jahre

Google Analytics eCommerce

Conversion Tracking mit der Google Analytics eCommerce Erweiterung.

Art der Speicherung

Dürfen wir ihre Einstellungen permanent in Form eines Cookies in ihrem Browser speichern?
Andernfalls gehen die Einstellungen verloren, wenn Sie das Browser-Fenster schließen.

Cookie-Einstellungen

Schokolade und Wein

Schokolade und Wein

Wein und Schokolade sind eine gute Kombination.

  • Greifen Sie eher zu einem starken, schweren Rotwein, dann sollte der Kakaoanteil der Zartbitterschokolade mindestens bei 80 Prozent liegen. Trotzdem sollte die Schokolade noch einen eher weichen Geschmack besitzen.

  • Einen Rotwein minderer Qualität peppen Sie beispielsweise mit einer Zimtschokolade auf. Hier kann die Basis der Schokolade Vollmilch sein.

  • Für einen eher trockenen, säurelastigen Wein, nehmen Sie ruhig eine weiße Schokolade. Darin wird Kakaobutter verwendet. Sie überdeckt nur leicht die Geschmacksnoten des Weißweins.

  • Trinken Sie gerne einen Grau- oder Weißburgunder oder einen Blanc du Noir, passt hierzu eine Vollmilchschokolade. Diese sollte schön cremig sein und etwas nach Sahne schmecken.

  • Zu einem eher süßen Wein, dem sogenannten Dessertwein, passen fast alle Schokoladensorten. Wählen Sie beispielsweise eine Zartbitterschokolade, haben Sie ein Pendant gegen die Süße des Weins. Durch eine Vollmilch- oder Nugatschokolade verstärken Sie die Süße.

  • Zu jedem Wein bietet sich ein Vanillegeschmack in der Schokolade an, da Sie diese Note auch in vielen Weinen wiederfinden.

  • Ebenso ist Schokolade mit Chili für alle Weinsorten geeignet. Bedenken Sie dabei: Chili regt die Durchblutung der Geschmacksnerven an und verstärkt den Geschmack. Kurz darauf betäubt Chili genau diese Geschmacksnerven, womit der Weingeschmack verloren geht. Daher sollte die Chilinote eher mild sein.